Startseite » AK 65: Der Preiswein bleibt bei Captain Luh

AK 65: Der Preiswein bleibt bei Captain Luh

(js) Chance für den Aufstieg vertan und dann keine mehr gehabt Das letzte der diesjährigen Ligaspiele in der 5. Hessenliga Nord der Altersklasse 65 gewann die Winneröder Mannschaft zwar mit guten 100 Bruttopunkten für seine fünf gewerteten Spieler vor dem Golf-Club Braunfels mit 93 Bruttopunkten. Der Aufstieg jedoch, den eigentlich der GC Winnerod fest eingeplant hatte, wurde beim vorletzten Ligaspiel in Bad Orb mit einem letzten Platz tüchtig vergeigt. So haben sich die Braunfelser mit dem zweiten Platz in Winnerod als Aufsteiger in die vierte Liga verabschiedet.

Schon mit Abstand belegte der Golf-Club Bad Orb Jossgrund mit 83 Punkten den dritten Platz. Der Golfclub Zierenberg Gut Escheberg fuhr als abgeschlagener Letzter wieder Richtung Nordhessen nach Hause mit diesmal wenig erfreulichen 59 Bruttopunkten.

Auch der Sieg im Heimspiel sorgte nicht unbedingt für einen versöhnlichen Ausklang der Saison 2021. Als kleines Trostpflaster diente eine geschlossene Mannschaftsleistung. Sie wurde mit guten Einzelleistungen unterfüttert. Allen voran ging der Captain selbst. Michael Luh wurde bester Bruttospieler des Tages mit 23 Punkten und überreichte den Weinpreis sich selbst. Martin Nilles bestätigte sein aktuell hervorragendes Spiel mit 21 Brutto- und 38 Nettopunkten. Herbert Schäty haderte mit der Tagesform (20 Punkte), Stephan Wendel lieferte souverän (20 Brutto), Jürgen Schreiber brach auf den letzten Löchern ein (16 Brutto), Manfred Wagner brachte die rote Laterne auf die Achtzehn (11 Brutto).

Die Abschlusstabelle sieht also Braunfels mit 13 Punkten vor dem GC Winnerod mit 12 Punkten. Während sich Zierenberg in der Liga halten konnte (8 Punkte), steigt Bad Orb ab.