Startseite » AK 30 1. Mannschaft sichert sich den Meistertitel in der 2. Hessenliga Nord

AK 30 1. Mannschaft sichert sich den Meistertitel in der 2. Hessenliga Nord

1. Platz

Der letzte Spieltag in der 2. Hessenliga Gruppe Nord fand heute im Golfclub Bad Homburg statt. Für die „Erste“ Winneröder AK30 ging es dabei um die Meisterschaft und damit verbunden um die Teilnahme zum Aufstiegsspiel gegen den Meister der 2. Hessenliga Gruppe Süd.

Frohen Mutes fuhr man mit einem Punkt und 20 Schlägen Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten aus Lich in den Kurort.

Bad Homburg, ein Golfplatz mit royalen Verbindungen zum britischen Königshaus, zeigte den Winneröder Protagonisten schon in der Proberunde, dass dort nur der Golfspieler, bzw. die Golfmannschaft mit den wenigsten Fehlern bestehen würde. Insgesamt wurden bereits in der Proberunde knapp 20 Bälle der tapferen Winneröder Golfer als „vermisst“ gemeldet.

Am Ligaspieltag zeigte sich der Platz in Bad Homburg in einem sehr guten, aber auch sehr anspruchsvollen Zustand. Die Grüns waren pfeilschnell gemäht und die Pin-Positions nicht gerade einfach gesteckt. Auch das Wetter machte mit zwei Stunden Dauerregen den Platz nicht unbedingt leichter. Man musste schon die eigene Komfortzone verlassen und auch mal schlichtweg mit Eisen und Wedges abschlagen und vorlegen, um Fehler und zu hohes Risiko zu vermeiden. Mit viel Demut und Respekt versuchte man die Ballverluste so gut es ging zu vermeiden und auch mal das eine oder andere Bogey bewusst in Kauf zu nehmen. Dies gelang den Winnerödern gegenüber den Mitbewerbern um die Meisterschaft am besten. Lediglich der Gastgeber aus Bad Homburg spielte mit 40 Schlägen über Par in der Summe besser als die Winneröder „Erste“, die mit 44 Schlägen über Par überzeugen konnte.

Unsere Golfsportfreunde und Nachbarn aus Lich kämpften tapfer und versuchten Anschluss zu halten um das Meisterschaftrennen so lange es geht offen zu gestalten. Doch letztlich war es vermutlich mitunter der Ausfall von einigen Leistungsträgern aus Lich, der dafür sorgte, dass „nur“ ein Gesamtergebnis von 66 Schlägen über Par und damit ein 3. Platz in der Tageswertung bei Lich zu Buche stand. Der GC Bad Nauheim -ebenfalls noch mit Meisterschafts-Chancen bei zwei Punkten Rückstand auf Winnerod angereist- musste nahezu fast alle Leistungsträger ersetzen. Dementsprechend konnte Bad Nauheim kaum gefährlich werden und nahm abgeschlagen mit 100 Schlägen über Par den letzten Platz in der Tageswertung ein.

Auf Winneröder Seite performte der frisch-gebackene AK30-Clubmeister Nico Kumst mit 4 Schlägen über Par am besten. Karsten Hinn mit 9 Schlägen über Par, gefolgt von Christian Hetfleisch und Sascha Michele mit jeweils 10 Schlägen sowie Mike Hopper mit 11 Schlägen über Par rundeten die geschlossene Mannschaftsleistung ab. Streicher wurde Mirco Hinn mit 13 Schlägen über Par.

Mit dieser soliden Leistung in Bad Homburg konnte Winneröd den zweiten Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse der AK30 sichern. Nun fährt das Team verdient zum Aufstiegsspiel gegen den GC Hanau am Samstag, den 25.09.2021 um 9:00 Uhr auf den neutralen Platz im GC Hühnerhof und spielt dort zum zweiten Mal um den Aufstieg in Hessens höchste AK30-Liga.