Wieder nur der vierte Platz am 2. Spieltag der DGL

Am zweiten Spieltag der DGL hatte man lange Zeit die Hoffnung das Team aus Friedberg hinter sich lassen zu können und möglicherweise den ersehnten 3. Platz in der Tageswertung zu erreichen, aber die letzten beiden Spieler des GC Friedberg zerstörten mit tollen Runden von 5 und 10 über Par alle Winneröder Hoffnungen und so hatte man am Ende 5 Schläge Rückstand auf Rang 3 in der Tageswertung.

Letztendlich hatte man zwar ein geschlossenes Mannschaftsergebnis abgeliefert, aber keiner unserer „niedrigen HCP-Spieler“ brachte ein Topergebnis ins Clubhaus und so steht man nun nach zwei Spieltagen, zwei 4. Plätzen und insgesamt 4 Punkten, mit dem Rücken zur Wand. In der Tabelle hat man nun schon 3 Punkte Rückstand auf die beiden Teams aus Braunfels und Friedberg.

Jonas Wack mit 8 über Par, Christian Born (8 ü. P.) und Nico Kumst (9 ü. P.) spielten die besten Runden für Winnerod. Die weiteren Ergebnisse lieferten Sascha Michele und Niklas Oppermann (je 10 ü. P.), Max Steinmüller (11 ü. P.) und Mike Hopper (12 ü. P.). Das Streichergebnis lieferte der jüngste im Team, Luca Haller, der noch am letzten Spieltag einen tollen Einstand gefeiert und am letzten Donnerstag an gleicher Stelle im Ligaspiel der Jugend (DMM AK 18), eine 8 über Par gespielt hatte.

Damit ist der nächsten Spieltag im GC Dillenburg schon richtungsweisend und die Hoffnungen ruhen auf „unseren Dillenburgern“, Mike Hopper, Nico Kumst und Christian Born, die auf ihrem „Heimatplatz“ schon einige super Runden gespielt haben.

 

DGL