Trainingslager 2016 Semlin

Jungsenioren und 1. Mannschaft

“…Erstmals in der Winneroder Golf-Geschichte wurde das vorsaisonale Trainingslager mit unseren AK50-Kameraden gemeinsam im abgelegenen Golf Ressort von Semlin im Nordosten der Republik durchgeführt. Bei frischen Temperaturen zwischen 5 und 15 Grad Celsius unter nahezu durchgängigem Sonnenschein wurden vier Tage am Stück krumme Haltungspositionen der Protagonisten gerade gerückt, nicht vorhandene Ball-Treffmomente der Athleten wieder mit ins Spiel aufgenommen, spielerisches Unvermögen in zählbare Scores umgewandelt und der Mannschaftsteamgeist in einigen Geselligkeitsritualen intensiv beschworen. Das Golfresort in Semlin zeichnete sich durch hervorragende Trainingsmöglichkeiten, einem für die Jahreszeit nahezu perfekten 27-Loch Meisterschaftsplatz und sehr gutem Service in den Bereichen Gastronomie und Unterkunft aus. Ein herzliches Dankeschön geht an das Trainerteam Uwe Wagener und Thomas Welte die ganze Arbeit geleistet haben und wieder Spaß, Motivation, sehr viel nützliches Wissen sowie hilfreiche Tipps und Tricks an die Spieler der AK35- und AK50-Kader vermitteln konnten. Dank der tollen Arbeit von Carsten Dern als Organisator der Reise geht dieses Trainingslager als eines der bestorganisiertesten in die Geschichte des Winneroder Golfmannschaftssport ein.

Sascha Michele im Auftrag der Jungseniorenkapitäne…”

Seniorenmannschaft

“Golfresort Semlin, nahe den Rathenower Havelseen, nordöstlich vor Berlin, tiefes Flachland, siebenstundenweiter Osten. Für Golf eine der ersten Adressen mit erstklassigem Städler-Platzdesign und seinem weitläufigen Trainingsgelände. Für die Winneröder Clubmannschaften Herren, Jungsenioren und AK50 der ideale Ort für einen gemeinsamen Einstieg zur Saisonvorbereitung.

AK50
Eine Woche vor dem ersten Ligaspiel in Kronberg war das Trainingslager der richtige Ort, sich auf aus dem Winterfrost in die Frühlingsschwünge zu spielen. Danke an Uwe den Ersten und Thomas den Neuen für ihre Sensibilität, mit geradezu Proettencharme die individuellen Potenziale aufscheinen zu lassen und dafür gnadenlos den Weg der Arbeit aufzuzeigen. Der stumme aber beredte TrackMan ließ so manchen Winkelabschlag negativ aussehen und sorgte für schlaflose Nächte, wie das Schlägerblatt ins Positive zu wenden wäre. Danke auch an Carsten, der über Mannschaftsgrenzen hinweg für Organisation und Clubzusammenhalt sorgte. Rudi gute Besserung nach seiner Ellbogenverletzung beim Hammerabschlag. Die Freundlichkeit des Personals in Hotel, Restaurant und Pro-Shop sucht seinesgleichen und der schmackhafte Kuchen außerdem. Hier kommt man gerne wieder her. Wenn es jetzt nicht klappt, kann es nur an höheren und niederen Mächten liegen….

Jürgen Schreiber im Auftrag der Seniorenkapitäne…”

Semlin