Team Hessen mit 4 Neulingen

Landestrainer Thorsten Walter hat sein Team für den Länderpokal der Jungen nach dem letzten AK-Turnier nominiert. Mit Daniel Tack steht nur ein AK18-Spieler im Team Hessen, zwei wären erlaubt. Daniel befindet sich nach seiner fantastischen 67 beim DMM-Finale und dem Sieg in Sansenhof in toller Form. Aber auch die bereits im letzten Jahr zum Einsatz gekommenen Tom Klapproth, Tim Opderbeck und Niklas Vliamos zeigten in den letzten Wochen ihre Stärken. Die anderen vier Spieler sind erstmals mit dem Team Hessen beim Länderpokal. Jay Lee als jüngster im Team gehört noch zur AK14 und konnte in diesem Jahr die ersten beiden AK14-Turniere gewinnen. Max Steinmüller begann die Saison bei der DMM-Quali mit seiner ersten Runde unter Par. Dies war aber nur der Auftakt, denn es folgten unter anderem bei den AK-Turnieren in Kurpfalz und Sansenhof weitere Runden unter Par. Max ist der erste Winneröder im Team Hessen. Jonas Gebhardt und Nicolas Eberhard sind die Überraschungen der bisherigen Saison und haben so den Sprung ins Team geschafft. Ihre konstanten Leistungen krönten beide mit Top-Resultaten beim letzten AK in Sansenhof.

Es wird nicht einfach die Erfolgsserie, die das Team Hessen der Jungen seit 2012 aufgestellt hat, fortzusetzen. Seitdem hat das Team um Thorsten Walter in allen Jahren um die Medaillen mitgespielt – allerdings jeweils mit einer Niederlage im letzten Spiel, was je dreimal Platz 2 und Platz 4 einbrachte. Zunächst gilt es sich in der Zählspiel-Qualifikation eine gute Ausgangsposition zu verschaffen ehe es dann in den Lochwettspielen im KO-System weiter geht – und im Lochwettspiel ist bekanntlich vieles möglich …
Für Hessen spielen in diesem Jahr:

 

  • Nicolas Eberhard (Main-Taunus)
  • Jonas Gebhardt (Frankfurt)
  • Tom Klapproth (Rhein Main)
  • Jay Lee (Main-Taunus)
  • Tim Opderbeck (Frankfurt)
  • Max Steinmüller (Winnerod)

  • Daniel Tack (Frankfurt)
  • Niklas Vliamos (Frankfurt)

 

 Max Steinmüller