Schlechter Saisonstart in der 2. Liga bei den AK30 Herren

(sm) Der erste Spieltag in der zweitbesten Liga Hessens startete am Wochenende im Golfclub Bad Orb in die Saison 2019. Für den GC Winnerod verlief dieser Spieltag allerdings alles andere als optimal. Leider belegte die 1. Mannschaft der AK30 Herren nur den letzten Platz an diesem Spieltag. Zwar lagen die Einzelergebnisse der Winneröder Mannschaft eigentlich noch im gesteckten Rahmen, denn das Mannschaftsergebnis von 42 Schlägen über Par bei fünf gewerteten Spielern hätte in jeder hessischen Liga, inkl. der 1. Liga,

gereicht um nicht Letzter in der Tageswertung zu werden. Doch die Konkurrenz spielte sehr stark auf. Die Heimmannschaft aus Bad Orb setzte gleich ein Zeichen mit 20 Schlägen über Par und dem besten Mannschaftsergebnis inkl. 1. Liga hessenweit am ersten Ligaspieltag. Der GC Lich konnte mit einem Mannschaftsergebnis von 33 Schlägen über Par und dem 2. Platz in der Tageswertung den GC Friedberg mit 34 Schlägen über Par auf den dritten Platz verweisen. Somit fährt der GC Winnerod am 29.06.2019 mit gemischten Gefühlen zum zweiten Ligaspieltag nach Lich. Man ist nun vorgewarnt und weiß die starke Konkurrenz in dieser Liga gut einzuschätzen.

Mit einer Leistungssteigerung soll nun in Lich die Wende herbeigeführt werden, um das Ziel „frühzeitiger Klassenerhalt“ doch noch erreichen zu können. Gleichwohl ist der Druck, der sich nun durch die Tabellenkonstellation ergibt, immens hoch. Denn ein weiterer Patzer in Lich wäre schon so etwas wie eine Vorentscheidung, was den Klassenerhalt angeht. Für den GC Winnerod kamen zum Einsatz: Nico Kumst (4 Schläge über Par), Sascha Michele (8 Schläge über Par), Christian Hetfleisch (9 Schläge über Par), Mike Hopper (9 Schläge über Par), Mirco Hinn (13 Schläge über Par), Christian Born (14 Schläge über Par)