Luca Haller bei Austrian Junior Golf Trophy von Wespenstich ausgebremst

Die Top Ten Platzierung blieb Luca Haller in der Finalrunde der 4. Austrian Junior Golf Trophy verwehrt. Nach dem erreichten Cut mit Runden von 8 und 10 über Par und dem damit verbundenen Sprung unter die besten 20 Spieler im internationalen Teilnehmerfeld seiner Altersklasse, hatte Luca sich für den Finaltag viel vorgenommen. Lediglich 4 Schläge fehlten zu Platz 7 und das war das erklärte Ziel für den 3. Turniertag. Aber noch vor dem ersten Abschlag wurde er von einer Wespe gestochen und so endeten die Träume auf eine bessere Platzierung mit einem Triplebogey und einem Doppelbogey bereits an den ersten beiden Löchern. Mit 10 über beendete er die ersten 9 Löcher. Nach einer kurzen Behandlung am Halfwayhouse mit kühlendem Gel biss er noch mal auf die Zähne und spielte die Back Nine 2 über Par. Das reichte am Ende für den geteilten 16. Rang. Trotzdem war der Ausflug nach Zell am See und das Messen mit internationaler Konkurrenz in seiner Altersklasse, eine wertvolle Erfahrung am Fuße des schneebedeckten Kitzsteinhorns.

 

image1