Luca Haller und Felix Gramm heißen die Sieger der Challenge in Bad Vilbel

Der „Winnerod Express“ der Jugend läuft weiter auf Hochtouren. Auch bei der dritten Veranstaltung der Golfregion Mitte des HGV gab es sensationelle Ergebnisse der Jugendlichen aus Winnerod.

Die Mannschaftswertung der 9 Loch Challenge konnten wir gewinnen, in der 18 Loch Challenge musste man sich dem Gastgeber aus Bad Vilbel knapp geschlagen geben. Aber in den Einzelwertungen hatten wir dafür die Nase vorne.

In der 18 Loch Challenge konnte Luca Haller mit einer 2 über Par Runde den Rest des Teilnehmerfeldes klar hinter sich lassen und gewann dieBruttowertung. Sein HCP verbesserte er auf 5,5. Max Steinmüller mit einer 5 über Par Runde folgte ihm auf Platz 2 dieser Wertung. Mit den Plätzen 6 für Tim Steinmüller (11 über Par und 31 Nettopunkten) und 8 für Marc Luca Metsch (auch 11 über/36 Punkte) lagen die beiden in Reichweite zur Spitze. Marc Luca konnte damit in der HCP Vorgabeklasse A im Netto den Gutschein für den 5. Platzierten in Empfang nehmen. Sören Fechner (27 Nettopunkte) und Luis Weber (21 Nettopunkte) komplettierten die Ergebnisse der Vorgabeklasse A.

In der Vorgabeklasse B konnte Carla Pfannmüller (38 Nettopunkte) ihre starke Form aus der Vorwoche in Lich bestätigen und landete bei ihrem ersten Turnier auf der 18 Loch Challenge auf Platz 4. Neben dem Gewinn des Gutscheines konnte sie sich über eine HCP Verbesserung auf 35,0 freuen.

Ganz stark spielte auch wieder Leandro Haller auf und erreichten neben 40 Nettopunkten eine Verbesserung seines HCP’s von 26,5 auf 24,8. Julius Weber (29 Nettopunkte) und Danny Weil (20 Nettopunkte) landeten auf den Plätzen 9 und 24.

Auch die 9 Loch Challenge wurde von Winnerod dominiert. Die Mannschaftswertung konnte man für sich entscheiden, obwohl nur 4 Jugendliche (von denen 3 in die Wertung kommen) am Start waren. Mit Felix Gramm stellte man wie bei der Challenge 18 nicht nur den Bruttosieger (60 Schläge), sondern auch den Nettosieger in der Einzelwertung mit 36 Nettopunkten. Ebenfalls 36 Nettopunkte und einer 62 Brutto gewann Saphira Väth den 3. Platz im Netto/4. Brutto. Die weiteren Garanten für das tolle Mannschaftsergebnis waren Dean Weil (6. Platz Brutto/8. Netto) mit ebenfalls 62 Bruttoschlägen und 32 Nettopunkten und Mika Pfannmüller (3. Platz im Brutto/9. Netto) mit 61 Bruttoschlägen und ebenfalls 32 Nettopunkten.

Nun geht es für die Jugendlichen am kommenden Wochenende im GC Hühnerhof erstmalig in der Saison in einen Mannschaftswettbewerb bei der DMM (Deutsche Mannschaftsmeisterschaft) bei dem wir mit je einer Mannschaft im Bereich AK 14 und AK 18 antreten werden.

Hierzu wünschen wir viel Erfolg

  Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht, Gras, Himmel, im Freien und Natur Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, steht, Wolken, Himmel, im Freien und Natur