Hervorragender 5. Platz der Jugendmannschaft bei der Vorausscheidung zur DMM

Mit einem 5. Platz kehrte die Jugendmannschaft des Gc Winnerod am Samstagabend aus dem Westerwald zurück. Auf dem gleichnamigen Golfplatz, der einige tückische Spielbahnen besitzt, stand am Morgen der Vierer Wettbewerb auf dem Programm. Dabei vertraute Team Captain Torsten Steinmueller auf “altbewährtes” in dem er auf zwei eingespielte Paarungen mit Max Steinmueller und Sören Fechner, sowie Tim Steinmueller mit Luca Haller setzte. Als dritte Paarung gingen die Youngsters Julius Weber und Marlon Kapetanidis auf die Reise. Max und Sören harmonierten gut und kamen mit einer 8 über Par Runde ins Clubhaus. Ein hoffnungsvoller Beginn. Leider sammelten Tim und Luca sich an der Spielbahn 4 gleich 7 über Par ein, sodass am Ende eine +17 zu Buche stand. Julius und Marlon starteten gut (+6 nach 9 Löchern), aber auch Ihnen ging zum Ende der Runde die Luft aus und sie beendeten die Partie mit 20 über Par.

In den Einzeln am Nachmittag sollte noch eine Steigerung möglich sein und so war es dann auch. Tim Steinmueller mit einer 1 über Par Runde setzte das erste Ausrufezeichen (neues HCP 3,8). Luca Haller und Max Steinmueller zogen mit jeweils Runden von 6 über Par nach. Sören Fechner mit einer 13 über Par Runde spielte genau nach Spielvorgabe (13). Also brauchte man noch ein gutes Ergebnis für ein Top 3-5 Mannschaftsergebnis. Mit +16 lieferte Marc Luca Metsch dieses Ergebnis nicht ab, aber es sollte gut genug sein um sich am Ende einen starken 5. Platz in diesem Finale der Region 4 (Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland) zu erkämpfen. Julius Weber mit seiner zweiten 18 Loch Runde an diesem Tag musste zum Ende der Runde noch “Federn lassen” und kam mit +23 ins Clubhaus, nachdem er nach 14 Löchern nur +14 lag.

Ein toller Erfolg für ein klasse Team und Gratulation an die Finalisten aus Frankfurt (bei denen der ehemalige Winneröder Daniel Tack eine 5 unter Par Runde spielte) und Rheinhessen Wissberg.