Uwe Wagener

Uwe Wagener

Fitting heißt nichts anderes, als anpassen, oder passend machen.
Jeder Golfer, ob Anfänger oder Fortgeschrittener, bis hin zum leistungsorientierten Spieler, sollte nach Möglichkeit mit Schlägern spielen, die zu der Anatomie seines Körpers (Körpergröße, Armlänge ect.) und selbstverständlich zu seinen spielerischen Tendenzen passt.
„Als ich vor 30 Jahren mit dem Golfspiel begann, war das Thema Fitting noch nicht weit verbreitet. Wenn überhaupt, ließen sich die damaligen Tour Professional Ihre Schläger anpassen.
Ich selbst spielte die ersten Jahre als Profi mit falschem Material.
Meine Schläger waren Standard Schläger und im Verhältnis zu meiner Körpergröße und Armlänge zu lang. Der Schläger kam sehr häufig mit der Hacke der Sohle in den Boden und verkantete nach links. Das Ergebnis war eine flache Linkskurve die sehr häufig im Wald oder im Rough endete. Ich brachte diese schlechten Schläge nie mit dem Material in Verbindung, sondern nur mit meiner schlechten Bewegung und meinem Können.
Also änderte ich nichts am Schläger, sondern trainierte noch mehr, um eine Ausgleichsbewegung auf den, nicht zu mir passenden Schläger zu erlernen. “

„Seitdem ich gefittete Schläger spiele, brauche ich diese Ausgleichsbewegungen
nicht mehr und weiß, wenn ich mich richtig bewege, dreht sich meine Schlagfläche nicht mehr nach links. Ein gutes Gefühl, einen zu mir passenden Schlägersatz zu spielen“.

© Copyright 2016 Golfpark Winnerod by Werbeagentur Hanau