Erfolgreiche German Juniors Masters Turnier Woche für sechs Winneröder Spieler

Eine überaus erfolgreiche Turnierwoche liegt hinter den 6 (Jugend-)Spielern aus der Winneröder Talentschmiede von Uwe Wagener. Bereits am letzten Wochenende reisten die Spieler Marlon Kapitanidis, Luca Haller, Max und Tim Steinmüller und Luis und Julius Weber mit ihren Familien an die Ostsee um an der Turnierwoche (German Junior Masters) im GC Travemünde teilzunehmen. Ein perfekt organisiertes Golfturnier auf internationalem Top Niveau für Spieler der Altersklassen 10-18 mit strengen Referees und strengen Etikette Regeln. Man konnte also viel lernen. Bereits am Montag nach der Proberunde stand ein gemeinsames Gruppenfoto und die Turniereinweisung aller 123 Spieler als Pflichttermin an.

Los ging es dann am Dienstag bei heißen 33 Grad mit der ersten Turnierrunde. Sehr gut starteten Max (+4 und 35 Stableford Punkten) und Tim Steinmüller (1 unter Par/41), sowie Julius Weber (+15/34) und Marlon (+14/34). Luca Haller mit (+9/33) und Luis Weber 29 über/26) waren mit ihrem Spiel nicht zufrieden, aber das Turnier hatte ja gerade erst begonnen. Für den späteren Sieger – Daniel Isak Steinarsson – aus Island mit 6 unter Par übrigens sehr verheißungsvoll (am Ende siegte er mit – 19).

Am zweiten Tag zeigten beide Steinmüller’s eine ungewohnte Schwäche mit 15 über (Max) und 11 über (Tim) was für 26 und 29 Stableford Punkte reichte. Besser lief es bei Luca (+7/35) und Luis (+26/34) und auch Marlon (+ 18/31) und Julius (+ 19/33) konnten zufrieden sein (waren sie aber nicht).

Und das Wechselspiel der Unzufriedenheit ging weiter. Am dritten Tag erwischte es Luca (+13/29 Punkte) und Julius (+20/30 Punkte). Solide waren die Runden von Max (+7/32 Punkte) und Marlon (+18/32). Luis spielte seine beste Runde mit 19 über (37 Punkte – HCP Verbesserung auf 15,1) und Tim glänzte mit 4 über (36 Punkte).

Am letzten Tag (Freitag) mobilisierten die Jungs noch einmal alle Kräfte und es zahlte sich aus. Max mit einer 6 über Par Runde erspielte 33 Punkte. Jeweils 35 Punkte mit Runden von +21 (Luis), +15 (Julius) und +13 (Marlon) waren ein grandioser Abschluss einer tollen Turnierwoche.

Tim mit einer 3 über Par Runde (37 Punkte) setzte am Finaltag noch mal ein Ausrufezeichen, verbesserte sein HCP auf 2,5 und wurde im Gesamtklassement 22.

Mit seiner ersten unter Par Runde überhaupt, setzte Luca Haller am Finaltag noch das Highlight mit 43 Stableford Punkten und einer HCP Verbesserung auf 3,6. Damit belegte er final den 44. Rang, gefolgt von Max auf dem 53. Rang. Mit insgesamt 132 Stableford Punkten (das sind im Schnitt 33) landeten Marlon, Julius und Luis im Mittelfeld des internationalen Teilnehmerfeldes und kehren mit jeder Menge Erfahrung zurück nach Winnerod.

 

 

  
Luca Haller