die deutschen U14-Meisterschaften

(gae). Max Steinmüller kann es kaum erwarten. Für den 14-Jährigen steht von Freitag bis Sonntag der Höhepunkt der Saison an – die deutschen U14-Meisterschaften im Golf. Für das erlesene nationale Feld hat sich der Nachwuchsgolfer vom GC Winnerod qualifiziert – nach sehr guten Ergebnissen in der abgeschlossenen Saison.

Der Heuchelheimer ist bereits vor Ort und hat die erste Proberunde auf dem Par-72-Kurs des GC Brückhausen vor den Toren von Münster hinter sich. Nach neun Löchern musste er am Mittwoch abbrechen. Zu viel Wind mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h peitschte über den Platz. Da war an ein kontrolliertes Spiel nicht zu denken. Doch für den Freitag ist besseres Wetter und weniger Wind vorausgesagt.

»Der Platz ist nicht einfach, teilweise sehr lang, mit vielen Bäumen. Das wird schwierig«, konstatiert Steinmüller. Der HGV-Kaderspieler fiebert dem Freitag entgegen. Dann steht die erste Runde im Einzelzählspiel über 18 Löcher auf dem Programm. Nach der zweiten Runde am Samstag kommt es zum Cut. Die besten 22 Spieler und Schlaggleichen ziehen in Runde drei am Sonntag ein, in der die Entscheidung fällt.

Max Steinmüller formuliert sein Ziel klar und deutlich: einen Platz zwischen fünf und zehn. Natürlich nähme er gerne auch eine bessere Platzierung mit nach Hause. Aber er weiß, dazu muss man auch das nötige Quäntchen Glück haben. Er rechnet damit, dass man ungefähr 15 über Par nach drei Runden liegen muss, um einen Rang unter den Top Ten belegen zu können. Der mögliche DM-Gewinner dürfte nach seiner Rechnung einen Gesamtscore von zwei unter bis zwei über haben.

»Ich bin nicht so aufgeregt wie im letzten Jahr«, erklärt der frischgebackene Herren-Clubmeister vom GC Winnerod. Aber so ganz locker gehe er das wichtige Turnier auch nicht an. Natürlich hat ihm die gewonnene Clubmeisterschaft eine Portion mehr Motivation gegeben. »Das ist schon geil, aber ich hebe dadurch nicht ab«, sagt der 14-Jährige, der sich im Feld der 48 gemeldeten Nachwuchsgolfer beweisen will.

 

mAX ST

 

http://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/art1434,313875