Challenge der Jugend fest in der Hand von Winnerod

Die erneuten Tagessiege unserer Jugendlichen in der Teamwertung der Challenge 18 und im First Drive und ein 3. Platz in der 9 Loch Challenge untermauern weiterhin die Vormachtstellung der jugendlichen Golfer des GC Winnerod in der Region Mittelhessen.

Die Punktelieferanten für das Team in der Challenge 18 waren wieder einmal diejenigen, die in diesem Jahr die größten Entwicklungsschritte gemacht haben, allen voran Mika Pfannmüller als Nettosieger der HCP Klasse B mit 43 Nettopunkten. Auch hinsichtlich seiner Verbesserung des HCP‘s von 36 auf 32,5 scheint nun der Knoten geplatzt zu sein. Rang 2 und 3 ging ebenfalls an Winnerod. Johannes Ishaque (42 Punkte – neues HCP 23,9) und Dean Weil (39 Punkte – neues HCP 33,0) hießen die Sieger. Carla Pfannmüller als 6. (35 Punkte), Victoria Brozy als 7. (31 Punkte), Felix Gramm als 9. (30) und Danny Weil als 15. (26) rundeten das tolle Ergebnis in dieser HCP Klasse ab.

In der HCP Klasse A hieß der Sieger Marc Luca Metsch (45 Punkte – neues HCP 4,9). Marlon Kapitanidis stellte seine derzeit gute Form unter Beweis und konnte mit 38 Punkten, ebenfalls sein HCP auf 10,4 verbessern. Julius Weber spielte 32 Punkte, Sören Fechner 29 und Luis Weber konnte ebenfalls 29 Punkte erspielen.

Bei der 9 Loch Challenge gehen uns aufgrund der tollen Erfolge unserer Jugendlichen langsam die Spieler/innen aus. Mit ihrem grandiosen 1. Platz und erzielten 42 Punkten, ist Saphira Väth die nächste Spielerin die ab der nächsten Challenge in Bad Homburg auf die 18 Loch Challenge wechseln darf, nachdem sie ihr HCP von 40 auf 35 verbesserte. Frederik Schultheiss mit 29 Punkten und Tim Löhrke mit 26 Punkten, sowie Maximilian Kühbandner (30 Punkte) halten derzeit noch die Fahne für Winnerod auf der 9 Loch Challenge aufrecht.

Den Tagessieg in der Mannschaftswertung im First Drive sicherten die vier Starter aus Winnerod in überragender Manier. In der AK 10 gewann Coco Väth mit 52 Schlägen und Emily Ackermann belegte mit 57 Schlägen den 3. Platz. Beide gewannen einen Pokal.
In der AK 8 gewann Seriensieger Cedric Dern mit 53 Schlägen vor Laurin Väth mit 59 Schlägen. Beide erhielten ebenfalls einen Pokal.

Wieder ein erfolgreiches Wochenende, weiter so