AK30 – 1. Mannschaft: Totgesagte leben länger

(sm) Einen echten „Sahne-Auftritt“ erwischte die 1. Mannschaft am dritten Liga-Spieltag beim GC Friedberg. Mit insgesamt 33 Schlägen über Par bei fünf gewerteten Ergebnissen konnte man alle Kontrahenten hinter sich lassen und nicht nur den Tagessieg sondern die dringend benötigten vier Punkte in der Ligatabelle holen. Drei Schläge schlechter (36 über Par) spielte die Heimmannschaft aus Friedberg und sicherte sich damit den zweiten Platz. Mit Bad Orbs 37 Schlägen über Par und dem dritten Platz in der Tageswertung konnte sich Bad Orb für das Ligafinale in Winnerod in eine gute Ausgangsposition spielen und kann nur noch vom Aufstiegsplatz verdrängt werden, wenn man in Winnerod Letzter wird. Der GC Lich wurde in Friedberg mit 39 Schlägen über Par Letzter in der Tageswertung. Bei den Winneröder Einzelergebnissen lieferte Christian Hetfleisch mit 2 Schlägen über Par (74) eine Gala-Vorstellung ab. Mike Hopper und Sascha Michele erwischten ebenfalls einen guten Tag und schlossen ihre Runden jeweils mit 4 Schlägen über Par (76) ab. Mirco Hinn mit 11 Schlägen über Par (83) sowie Nico Kumst und Christian Born blieben mit jeweils 12 Schlägen über Par (84) etwas hinter ihren Möglichkeiten und mussten „einige Federn lassen“. Nun kommt es am letzten Spieltag am Samstag, den 07.09.2019 in Winnerod zum echten Showdown und Abstiegskrimi.