AK-65: „Regenbogen gibt Hoffnung“

Das 2. Ligaspiel auf der Golfanlage in Weilrod stand unter ganz schlechten Vorzeichen, denn es regnete „Cats and Dogs“, sodass der Start um zwei Stunden verschoben werden musste. Folglich waren auch die Ergebnisse diesen äußeren Umständen geschuldet. Alle Teams erreichten nicht annähernd die Bruttopunktzahl des ersten Spieltages. Selbst der Gastgeber blieb mit 38 BP unter dem Ergebnis in Bad Arolsen und es gab auch keine Unterspielung an diesem 12-Stundentag. Dennoch reichte es für das Team des GC Weilrod erneut zum ersten Platz, was sicher der Grundstein für den Aufstieg bedeutet. Die Winneröder Mannschaft konnte den dritten Platz belegen, was neue Hoffnungen auf den Klassenerhalt aufkommen lässt. Martin Nilles, der mit dem größten Frühstück für den langen Tag vorgesorgt hatte, erzielte das drittbeste Tagesergebnis und das freute nicht nur ihn. Für die kommenden Aufgaben in Zierenberg-Escheberg und Winnerod wird vorausgesetzt, dass der Captain Michael Luh die richtige Ansprache findet, um die erforderlichen Punkte einzufahren. Auch der Pro Uwe Wagener wird in den folgenden Trainings-einheiten gefordert sein, damit die Spieler mit entsprechenden Tipps auf der Golfanlage Escheberg bestehen und er die „Stärken“ bei jedem Spieler freisetzt. Am Teamgeist wird es nicht fehlen und die Vision lautet: „WIR schaffen das“!        

Manfred Wagner 

Die Team-Ergebnisse:                                  

GC Weilrod               77 BP                               

GC Bad Arolsen      64 BP            

GC Winnerod           61 BP            

GC Escheberg         59 BP            

                                                          

Die Einzel-Ergebnisse: 

Martin Nilles            18 BP    

Michael Luh             13 BP

Gerd Vonhausen    12 BP

Reinhold Steiner       9 BP

Olaf Simon                 9 BP

Manfred Wagner     (8) BP