AK-65: „Ein Auftakt zum Abhaken“

Ohne „Herby“ wird es schwer die Klasse zu halten, das war die einhellige Meinung nach dem ersten Spieltag. Auf der sehr gepflegten Golfanlage in Bad Arolsen gab es für das Team um Michael Luh nichts zu holen und am Ende nur lange Gesichter. Dennoch; Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und gerade die Champions League Spiele haben gezeigt, dass auch ein deutlicher Rückstand in einen Erfolg umgewandelt werden kann. Mit der knappen Bogyrunde auf dem Paar 63 Course kann und darf man aufgrund der relativ kurzen Bahnen nicht zufrieden sein. Wenngleich die schmalen Fairways, die vielen Bunker und das tückische Rough eine Herausforderung für Spieler aller Stärken darstellt. Genauigkeit und taktisches Spiel sind hier die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Runde und die Mannschaft aus Weilrod hat das eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bis zum nächsten Spieltag, am 12. Juni 2019 wird sich das Winneröder Team mit „Herby“ erholt haben und den Blick nach vorne richten, um das Saisonziel zu erreichen.   

Manfred Wagner 

Die Team-Ergebnisse:              Die Einzel-Ergebnisse:            

GC Weilrod            115 BP        Michael Luh          20 BP                   

GC Bad Arolsen     110 BP        Manfred Wagner    19 BP

GC Escheberg       109 BP        Gerd Vonhausen   18 BP

GC Winnerod         87 BP        Martin Nilles           16 BP

                                               Reinhold Steiner    14 BP

                                               Karlheinz Weigel   (10)BP