4. Spieltag im Golf-Park Winnerod AK 30 II Herren

(md) Mit dem dritten Tagessieg bei vier Spieltagen sowie einem zweiten Platz gelang der neuformierten zweiten Mannschaft in eindrucksvoller Form der Aufstieg in die vierte AK30-Hessenliga. Trotz des vor dem Abschluss bereits komfortablen Vorsprungs gegenüber dem direkten Konkurrenten aus Waldeck behielt das Team die volle Konzentration und sicherte sich beim Heimspiel mit insgesamt 82 Schlägen über Par den ersten Platz. Angeführt von den drei Erstplatzierten der Tageswertung Jochen Jung (11 über), Alexander Roos und Holger Freitag (jeweils 13 über) sowie Carsten Dern (17 über), änderten auch der spielerische Totalausfall von Kapitän Dr. Marco Danisch (26 über) sowie das Streichergebnis durch Jan Stocker (26 über) nichts an der Dominanz und dem letztlichen Vorsprung von 13 Schlägen vor dem GC Waldeck (95 Schläge über Par). Tagesdritter wurde der GLC Bad Arolsen (105 Schläge über Par) vor dem nun als Absteiger feststehenden GC Weilrod (116 Schläge über Par). Als Grundlage für diese erfolgreiche Saison kann sicher die „Altersverjüngung“ der Jungseniorenliga von der AK35 zur AK30 genannt werden, die bei den Winnerödern nicht nur zu einer statistischen Verbesserung im Handicap, sondern auch zu den hervorragenden Leistungen an den einzelnen Spieltagen führte. Neben den „Neuzugängen“ (Holger Freitag, Tim Frodermann, Andi Hölzl und Alexander Roos) konnten aber auch die etablierten Leistungsträger Carsten Dern, Jochen Jung und Holger Quandt mit starken Ergebnissen über den Saisonverlauf hinweg überzeugen. Ein besonderer Dank gilt aber auch den wenig und nicht eingesetzten Spielern Oliver Gorr, Jan Stocker und Thorsten Walther, die immer wieder als Caddies zur tatkräftigen Unterstützung der gesamten Mannschaft ebenfalls einen großen Beitrag zum Ligagesamtsieg beitrugen.

DSC07625